HAUTSÜNDEN

Du wünschst dir eine schöne, gesunde & strahlende Haut? Die perfekten Produkte hast du bereits gefunden, aber dein Ziel noch nicht erreicht? Grund dafür sind wahrscheinlich deine Lebensgewohnheiten, da auch diese dein Hautbild stark beeinflussen können. Wir haben zusammengefasst, welche alltäglichen Gewohnheiten deiner Haut schaden können.

Hautsünden Abschminken nicht vergessen

Du schläfst nicht genug

Schlafmangel kann nicht nur dunkle Augenringe verursachen, sondern wirkt sich auch auf dein gesamtes Hautbild negativ aus. Deine Hautfunktionen stehen im Einklang mit deinem Biologischen Rhythmus – dem Schlafzyklus deines Körpers. Eine gute Nachtruhe hilft deiner Haut sich wieder zu regenerieren. Während du schläfst erhöht dein Körper die Blutzirkulation und Sauerstoffzufuhr zu deiner Haut. Während dieser Phase erhält deine Haut innere Aufmerksamkeit und baut Zellen & Kollagen neu auf. Wenn du also zu wenig schläfst, verliert deine Haut ihren gesunden Schein und wird anfälliger für Schäden.
Experten empfehlen 6-8 Stunden Schlaf pro Tag für einen Erwachsenen.

Du gehst schlafen ohne Make-up zu entfernen

Ob ein anstrengender Tag oder eine durchtanzte Nacht, wir wollen einfach nur noch schlafen. Doch mit Make-up zu schlafen, hindert deine Haut daran die Mikrozirkulation zuzulassen. Dieser Prozess ist aber notwendig, denn er hilft deiner Haut sich während des Schlafens wieder neu zu beleben und aufnahmefähig zu werden. Entfernst du dein Make-up nicht, verstopfen sich Poren und Bakterien können sich dort festsetzen. Dies kann zu einem Akne Ausbruch oder auch trockener Haut führen.
Stelle dir deinen Make-up Entferner immer in Sichtweite in deinem Badezimmer oder in der Nähe deines Bettes – so wirst du immer an die Notwendigkeit erinnert.;-)

Du exfolierst zu viel

Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass ölige Haut täglich exfoliert werden muss. Zu viel exfolieren entzieht der Haut notwendiges Öl und schwächt die schützende epidermale Hautschicht, unser sogenanntes Schutzschild. Unsere Hautzellen regenerieren sich sehr langsam, wenn also dein Schutzschild mehrfach geschwächt wird, ist deine Haut empfänglich für Infektionen. Das Ergebnis: deine Haut produziert noch mehr Öl und es entstehen Hautunreinheiten.
Experten empfehlen deine Haut, wenn notwendig max. 1-2 mal die Woche zu exfolieren.

Hautpflege für jeden Tag

Du drückst an und auf Pickeln rum

Drückst du einen Pickel aus, verteilt sich die bakterielle Flüssigkeit der infizierten Pore weiter und es entsteht eine neue Irritation. Außerdem können anderweitige Keime und Bakterien in die bereits infizierte Pore gelangen und den Pickel nun noch mehr reizen und verschlimmern. Kontinuierliches anfassen und rumdrücken führt die Infektion tiefer in die Haut und beschädigt so die schützende epidermale Hautschicht, was letztlich zu Narben führen kann. Vermeide also das anfassen und drücken eines Pickels. Solltest du ihn dennoch ausdrücken wollen, stell immer sicher dir zuvor Hände und Gesicht gründlich zu reinigen.

Du trinkst nicht genügend Wasser

Wasser ist eine lebenswichtige Quelle für deinen Körper und deine Haut. Wie die meisten Zellen, bestehen auch Hautzellen aus Wasser. Wird dein Körper nicht ausreichend mit Wasser versorgt, leiden die Zellen und Fasern deiner Haut und sind nicht mehr voll funktionstüchtig. Das Ergebnis: deine Haut sieht trocken und schupping aus und hinterlässt ein spannendes Gefühl. Außerdem verliert eine trockene Haut schneller an Elastizität und wird nun anfälliger für Falten.
Experten empfehlen 8-12 Gläser Wasser pro Tag, natürlich abhängig vom deinem Lebensstil und körperlichen Bedürfnissen.

Du ernährst dich falsch

Eine ausgewogene Ernährung lässt deine Haut gesund aussehen. Im Falle einer schlechten Ernährung ist es wahrscheinlich, dass du lebenswichtige Vitamine und Mineralien vergisst. Beispielsweise helfen Fette die Schutzschicht deiner Haut zu formen und schützen sie auch vor dem austrocknen. Ein weiteres Kernelement der gesunden Ernährung ist Vitamin A, welches deine Haut frisch hält und freie Radikale beseitigt. Plus Vitamin C, welches Kollagen bildet und vor Hautschäden schützt. Letztlich ist zu sagen, dass eine schlechte oder falsche Ernährung deine Haut austrocknen kann und den Alterungsprozess beschleunigt.
Gehe sicher, dass jede Mahlzeit ausgewogen und reich an Nährstoffen ist. Ernährungswissenschaftler empfehlen mindestens 3 verschiedene Gemüsesorten unterschiedlicher Farbe pro Mahlzeit. Solltest du trotz einer umgestellten Ernährung einen Vitaminmangel aufweisen, gibt es noch die tolle Nahrungsergänzung von Advanced Nutrition Programme.

Nahrungsergänzung mit Vitamin A

Die Haut ist unser größtes Organ und daher sollten wir ihr auch angemessene Aufmerksamkeit schenken. In jedem von uns steckt ja bekanntlich ein kleines Gewohnheitstier, aber wir müssen die obengenannten Angewohnheiten ja nicht ganz ablegen, sondern eher anpassen und zu neuen positiven Gewohnheiten formen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*