Bratlinge aus schwarzen Bohnen

Bratlinge aus schwarzen Bohnen

Esst grün! Mit diesen köstlichen Bratlingen aus schwarzen Bohnen startet ihr genussvoll und gleichzeitig gesund ins neue Jahr! Besonders gut schmecken die Bratlinge im Burger oder pur mit einer würzigen Salsa. Viele der Zutaten liefern euch wertvolle Nährstoffe und sorgen für Vitalität und Wohlbefinden.

Zutaten: Schwarze Bohnen, Knoblauch, Kreuzkümmel, Zwiebeln und Olivenöl
Gang: Wunderbar geeignet zum Mittag- oder Abendessen, im Burger oder mit Salat.
25 Minuten Arbeitszeit / 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit/ Schwierigkeitsgrad *

Zutaten

Für etwa 8 Bratlinge, je nach Größe

250 g getrocknete oder 580 g gekochte schwarze Bohnen

2 Knoblauchzehen

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

1 kleine Zwiebel

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

Getrocknete Chilischoten je nach Geschmack (ich nehme gerne 2)

2 Maiskolben, gekocht und die Kerne abgeschnitten oder 150 g TK Mais, optional 1 Ei

30 g Panko-Mehl (ein Paniermehl aus der asiatischen Küche) oder Semmelbrösel

2 EL Olivenöl

Garnitur

Scheibenkäse

Rote Zwiebel (in dünne Ringe geschnitten)

Avocado (in Scheiben geschnitten)

Tahini, Salsa oder Ketchup

Rezept

  1. Kocht die getrockneten Bohnen im Schnellkochtopf oder lasst die Bohnen aus der Dose abtropfen.
  2. Mit einer Küchenmaschine mit Mehrzweckmesser oder einem Zauberstab zunächst Knoblauch, Kreuzkümmel und Zwiebel fein hacken. Dann gebt Bohnen, Salz, Olivenöl und Chilischoten hinzu.
  3. Weiter hacken bis die Zutaten vermischt aber noch nicht zu fein gehackt sind. Gebt nun die Masse in eine große Schüssel. Fügt den Mais (wenn gewünscht), das Ei und das Panko-Mehl oder die Semmelbrösel hinzu. Würzt je nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer. Formt die Bratlinge nach gewünschter Größe.
  4. Erhitzt das Olivenöl in einer großen Bratpfanne. Sobald es heiß ist, bratet die vegetarischen Burger Patties etwa 5 Minuten lang von jeder Seite. Serviert sie auf einem Hamburgerbrötchen mit frischem Salat, Avocado und Tomate oder mit einem Salat als Beilage. Guten Appetit!

Zwiebeln
können das Risiko von Herzerkrankungen und Krebs verringern und sind reich an Mineralstoffen und Antioxidantien. Vitamin C, das für den Aufbau und Erhalt von Kollagen benötigt wird, ist reichlich vorhanden. Ich liebe Zwiebeln und esse die gerne auch roh!

Knoblauch
Seit Jahrtausenden glaubt man, dass Knoblauch medizinische Eigenschaften hat. Die Wissenschaft hat es jetzt bestätigt. Knoblauch ist kalorienarm und reich an Mangan, Vitamin B6, Vitamin C, Selen und Ballastoffen. Der regelmäßige Verzehr von Knoblauch fördert bekanntermaßen die Funktion des Immunsystems – gerade jetzt im Winter!

Schwarze Bohnen
enthalten besonders viele Ballaststoffe, Kalium, Folat, Vitamin B6 und Phytonährstoffe. Sie sind cholesterinarm und unterstützen die Gesundheit des Herzens. Der Gehalt an Kalzium hält Knochen und Zähne fit.

Kreuzkümmel
hat viele gesundheitliche Vorteile. Einige davon sind seit der Antike bekannt, während andere erst entdeckt werden. Die Verwendung von Kreuzkümmel als Gewürz erhöht die Aufnahme von Antioxidantien, fördert die Verdauung, liefert Eisen, kann die Blutzuckerkontrolle verbessern und durch Lebensmittel übertragene Krankheiten reduzieren.

Avocado
ist die einzige Frucht, die eine beträchtliche Menge an gesunden einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFA) liefert. Avocados sind von Natur aus nährstoffreich und enthalten fast 20 Vitamine und Mineralstoffe, u.a. Folsäure, Omega3, Magnesium, Kalium, Lutein und Ballaststoffe. Avocado ist außerdem reich an A-, C-, D-, E-, K- und B-Vitaminen. Das optimale Super-Food!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*